Lebensrettende Sofortmassnahmen (LSM)

Der Lehrgang mit einer Kursdauer von 9 x 45 Minuten wendet sich grundsätzlich an alle Interessierten, aber im Besonderen an die Führerscheinbewerber der Klassen A bis B, BE, L, M gem. § 19 Fahrerlaubnis-Verordnung. Der Kurs besteht aus theoretischen und praktischen Teilen, so dass die Teilnehmer die wichtigsten lebensrettenden Sofortmassnahmen bei Unfällen erkennen und auch versorgen können.

Die Hauptthemen sind:
Absichern der Unfallstelle, Auffinden einer Person, Kontrolle der Vitalfunktionen, Absetzen des Notrufes, Stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Schockbekämpfung, Verbrennungen.